Nach einem kurzen Frühstück ging es heute wieder ein paar Meilen zurück in den Slide Rock State Park, der in der wundervollen Schlucht liegt, die am Vortag beschrieben wurde. Den Eintritt hatten wir diesmal am Automaten zu bezahlen, da auch hier unser „The America the Beautiful-The National Parks and Federal Recreational Lands Pass“ nicht galt. Der Park stellte sich als relativ klein heraus, hatte aber eine wunderschöne Flusslandschaft. Der Oak Creek hat sich hier seinen Weg durch riesige  Steinbrocken gesucht und sein Flussbett in eine unterhaltsame Badelandschaft verwandelt. Dies wurde von den Familien genutzt, die deutlich nach uns eintrafen und an seinem Ufer ihr Picknicklager aufbauten.

Der Slide Rock State Park gehörte ursprünglich der Familie Pendley, und ist eine 11 Hektar große historische Apfelfarm im Oak Creek Canyon. Frank L. Pendley, der im Jahre 1907 in der Schlucht angekommen war, erwarb formell das Land unter dem Homestead Act im Jahr 1910. Aufgrund seiner wegweisenden Innovation gelang es ihm damals schon ein einzigartiges Bewässerungssystem zu schaffen, dass immer noch im Betrieb ist. Dies erlaubte Pendley seine ersten Apfelplantage im Jahr 1912 anzulegen. Pendley bewirtschaftete auch Land und hielt etwas Vieh.

Wir waren relativ früh unterwegs und so noch eine der Ersten die im Park eintrafen.  Wir wanderten ein ganzes Stück den Fluss hinauf, bis es für uns nicht mehr weiterging. Dann reizte uns noch den Clifftop Nature Trail, denn dieser gewährte uns eine schöne Aussicht auf den Fluß von oben.

Am späten Vormittag kauften wir dann noch ein paar Lebensmittel im Safeway in Sedona ein, bevor wir uns auf die 2,5 stündige Fahrt nach Phoenix machten.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.